Kommende Kurse

Stakeholder Dialogues

7. - 10. April in Hammamet
24. - 27. Juni in Potsdam
21. - 24. Oktober in Kapstadt
11. - 14. November in Lima
2. - 5. Dezember in Potsdam/Berlin

Stakeholder Engagement

25. - 26. September in Berlin

 

Dialogic Facilitation

8. - 11. Juli in Potsdam
18. - 21. November in Bangkok
9. - 12. Dezember in Potsdam

Collective Leadership

3. - 5. Juni in Berlin

Process Designs for Stakeholder Engagement

1. - 4. Juli in Potsdam

Success Factors in Stakeholder Dialogues

28. - 31. Oktober in Potsdam

Young Leaders for Sustainability

Modul 1: 21.7. – 26.7.2014
Modul 2: 4.11. – 8.11. 2014
Modul 3: 18.2. – 21.2. 2015
Modul 4: 16.4. – 19.4. 2015

Kursübersicht 2014 (PDF)

Allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Weiterbildungsprogramme

Anmeldung
Die Anmeldung zur Teilnahme am Weiterbildungsangebot des Collective Leadership Insitute ist schriftlich auf einem Anmeldeformular vorzunehmen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer oder die Teilnehmerin die Teilnahmebedingungen an.
Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Platzkapazität einer Weiterbildungsmaßnahme, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Rücktritt und Kündigung
Bis zu 8 Kalenderwochen vor Beginn des Kurses (maßgeblich ist der Eingang beim Collective Leadership Institutes) kann der Teilnehmer oder die Teilnehmerin vom Vertrag zurücktreten, es fällt jedoch eine Stornierungsgebühr in Höhe von 30% der Seminargebühr an. Der Rücktritt ist schriftlich (per Email, Fax oder Post) zu erklären. Bereits gezahltes Entgelt wird in diesem Fall abzüglich der Stornierungsgebühr zurückerstattet.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bis 4 Kalenderwochen vor Kursbeginn zurücktreten, sind zur Zahlung von 50 Prozent der Teilnahmegebühr verpflichtet.
Bei Rücktritt weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn, ist das gesamte Entgelt (100% der Seminargebühr) fällig. Es kann jedoch ein geeigneter Ersatzteilnehmer oder Ersatzteilnehmerin gestellt werden, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.
Die Nichtinanspruchnahme einzelner Lehreinheiten berechtigt nicht zu einer Kürzung des Teilnahmeentgelts.

Absage von Weiterbildungsmaßnahmen
Das Collective Leadership Institute hat das Recht, bei ungenügender Beteiligung Weiterbildungsmaßnahmen abzusagen. Das CLI ist dann verpflichtet, bereits bezahlte Teilnahmeentgelte zurück zu erstatten. Weitergehende Ansprüche hat der Teilnehmer oder die Teilnehmerin nicht.
Ein Wechsel der Dozenten und Dozentinnen oder Verschiebungen im Ablaufplan berechtigen den Teilnehmer oder die Teilnehmerin weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Teilnahmeentgelts.

Haftung
Das Collective Leadership Institute haftet nicht für Schäden, die der Teilnehmer oder die Teilnehmerin im Rahmen der Weiterbildungsmaßnahme erleidet, es sein denn, dass diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Erfüllungsgehilfen beruhen.

Bleiben Sie in Kontakt